München ohne Ruderregatta-Anlage??? NIEMALS

Nicht nur, weil ich selbst mehr als 10 Jahre dort gerne und viel gerudert bin, finde ich es eine Unglaublichkeit, dass es Pläne gibt, eine der besten Ruder- und Kanu-Strecken der Welt „kaputtgehen“ zu lassen!

Scheinbar ist in Bayern und besonders in München Sport nichts wert, wenn es nicht Fußball ist …

Daher meine Bitte an Euch alle:

Tragt Euch BITTE in dieser Petition ein und helft mit, diese einmalige & schöne Anlage zu erhalten!

https://www.openpetition.de/petition/online/muenchen-oberschleissheim-regatta-ohne-regatta-nein-danke

Danke !!

London – Official Media

Hier noch die „offiziellen“ Photos und das Video

London – Raceday

Was für ein Wahnsinn …

Asterix hatte Recht: Die spinnen die Briten !

27.000 Fahrer … „the biggest cycling event in the world“. Für die Einschreibung eine komplette Messehalle incl. Bikeshow und Verkauf etc.   Und von Start bis Ziel durchorganisiert wie die Landung in der Normandie … aber VIEL friedlicher 😉

Unterwegs: alle mit einem Höllentempo (wo’s ging >30+) was leider auch zu Stürzen führte.

Siehe hier: https://www.theguardian.com/sport/2016/jul/31/ridelondon-accident-cyclists-surrey-london-course-diverted-pyrford-ripley

Dadurch wurde das Ganze unterwegs teilweise zum „Wandertag“ als wir an einer Stelle z.B. über 1h einfach standen und nichts mehr weiter ging …

Durch die Ortschaften in Surrey zu fahren: unbeschreiblich: die Ortskerne schon für die Profis hergerichtet und mit Banden versehen, hunderte und mehr Leute die Party machen, jeden einzelnen anfeuern und schreien als kämen grade Froome und Cancellara vorbei. Und bei zig Gelegenheiten, wenn sie die Namen auf den Trikots sahen ein „C’mon Ernst !!“ Oder „Well done Markus“

-> Adrenalin pur !

Nur haben sie mit den „Bergen“ ein viel zu grosses Fass aufgemacht: selbst mir, der alle Anstiege hasst, waren die fast schon zu einfach ! Dafür ist die Landschaft da draussen unglaublich schön ….

Und noch eine Premiere: meinen ersten „Rennplatten“ hatte ich auch … natürlich in einer Abfahrt und vorne … aber schön, wenn man dann zu zweit ist. Dann gehts leichter von der Hand.

Finale durch London bis Buckinham Palace: Hammer. Du fährst wie im Rausch, jeder wird achneller und schneller bis zur letzten Kurve auf „The Mall“ … Wir hatten Glück mit einer Lücke im Verkehr und Ernst zog an. Die letzten 500m schön mit 40+ 😉👌 zum posen …und dann nebeneinander durchs Ziel.

Fazit: Sofort wieder … das war bestimmt nicht das letzte Mal.

London – Tag 2

Heute: Sightseeing und platte Füsse !

Mit Ernst durch die Stadt zu gehen ist eher ein Halbmarathon (aber schöner) !

Wir waren an der Towerbridge und haben die Ankunft der Weltumsegler mit öffnen der Brücke und Schiffsparade angeschaut. Danach in die Tate und hinterher noch komplett Soho abgelaufen mit lecker Pizza und einem abschliessenden Eis 🙂 13 Stunden auf den Füssen ….

London – Tag 1

Ganz schön langer Tag. Flug. Mit dem Radkoffer in der UBahn quer durch London (Challenge !)

Dann gleich mit Ernst und Uli ins ExCel zur Registrierung und angehängter Bikemesse:

Und danach einmal komplett von Towerbridge bis Covent Garden für ein Eis gelaufen …

Und als Krönung jetzt noch das große Radlpuzzle:

Aus dem hier:

Mach das hier:

Und zu guter letzt noch die ganzen Aufkleber und Startnummern anbrigen:

1x Trikot

1x Rahmen

1x Helm

1x Lenker

1x Rider-Bag ….

Die spinnen die Engländer …. und ich geh für heute ins Bett.

Radnacht München

Samstag war Radnacht und Irene ist mit mir hingegangen 《freu》

Schön wars mit den ganzen Verrückten durch die Nacht zu fahren.